Das Infans Konzept Der Fruehpaedagogik Bildung Und Erziehung In Kindertagesstaetten Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Das infans-konzept der Frühpädagogik

Das infans-konzept der Frühpädagogik

Author: Hans-Joachim Laewen, Beate Andres
Publisher:
ISBN: 3937785434
Pages: 214
Year: 2011

Proceedings of AC 2017

Proceedings of AC 2017

Author: Group of authors
Publisher: MAC Prague consulting
ISBN: 8088085152
Pages: 819
Year: 2017-08-10
International Academic Conference in Prague 2017
Arbeitshilfe für Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen

Arbeitshilfe für Bildung und Erziehung in Kindertageseinrichtungen

Author: Beate Andres, Hans-Joachim Laewen, Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg
Publisher:
ISBN:
Pages: 223
Year: 2007

Migrationsbedingte Mehrsprachigkeit in Kitas

Migrationsbedingte Mehrsprachigkeit in Kitas

Author: Samuel Jahreiß
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830989148
Pages: 215
Year: 2018
Die sprachliche Bildung und Förderung von Kindern ist seit Jahren ein Dauerthema in der Pädagogik der frühen Kindheit. Ausgelöst durch die zunehmende Anzahl an Kindern, die migrationsbedingt mit mehr als einer Sprache aufwachsen, werden neuerdings Ansätze einer mehrsprachigen Bildung in Kindertageseinrichtungen diskutiert. Ziel ist es dabei, nicht nur zu einer Weiterentwicklung im Deutschen sondern auch in den Herkunftssprachen beizutragen. Doch welches sprachpädagogische Handeln zeigt das pädagogische Personal unter den Bedingungen von Mehrsprachigkeit? Wird die Sprachenvielfalt der Kinder bei der Raumgestaltung berücksichtigt? Welche nichtdeutschsprachigen Materialien finden sich in den Kindertageseinrichtungen? Und schließlich: Lässt sich die Professionalität des bereichsspezifischen Handelns des Personals durch eine zweijährige Weiterbildung sichtbar im Kita-Alltag verändern? In der vorliegenden Studie werden Antworten auf diese Fragen gegeben. Evaluiert wird der Praxistransfer einer Weiterbildung vorwiegend anhand von Beobachtungsverfahren in 19 Einrichtungen, in 54 Gruppen und bei 130 pädagogischen Fachkräften. Samuel Jahreiß ist Erzieher und Kindheitspädagoge mit mehrjähriger Praxiserfahrung in Kindertageseinrichtungen. Nach dem Studium der Sozial- und Bildungswissenschaften arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, wo er auch promoviert wurde. Zurzeit engagiert er sich als Dozent in der hochschulischen und in der fachschulischen Ausbildung.
Berufliche Anforderungen und berufsbezogenes Wissen von Erzieherinnen

Berufliche Anforderungen und berufsbezogenes Wissen von Erzieherinnen

Author: Stefan Faas
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658034084
Pages: 299
Year: 2013-08-13
Stefan Faas rekonstruiert die beruflichen Anforderungen und Möglichkeiten der pädagogischen Arbeit in Kindergarten und Krippe und richtet anschließend den Blick auf das erforderliche berufsbezogene Wissen und Können von Erzieherinnen – exemplifiziert am Bereich der sprachlichen Bildung und Förderung. Im Vordergrund stehen Fragen nach den zu erfüllenden Aufgaben, der Bedeutung von Wissen und Können, der Konkretisierung von Elementen professionellen frühpädagogischen Wissens sowie deren Aktualisierung bzw. Relevanz im Kontext der Auseinandersetzung mit alltäglichen pädagogischen Handlungssituationen. Im Rahmen einer theoretischen Analyse expliziert der Autor den Wissensbegriff, hinterfragt die Funktionen von Wissen und konkretisiert Komponenten berufsrelevanten frühpädagogischen Wissens und Könnens. In einer empirischen Studie untersucht er die Bezugnahme von Erzieherinnen auf solche kognitiven Ressourcen bei der Begründung pädagogischen Handelns.
Religionssensible Bildung in Kindertageseinrichtungen

Religionssensible Bildung in Kindertageseinrichtungen

Author: Judith Weber
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830981503
Pages: 355
Year: 2014
Das Kind mit all seinen Fragen und Fähigkeiten bildet den Ausgangspunkt aktueller pädagogischer Handlungskonzepte in Kindertageseinrichtungen. Interkulturelle, -religiöse und religionspädagogische Kompetenzen sind zu einem Kennzeichen elementarpädagogischer Professionalität geworden. Dieser Band stellt sich der Aufgabe, ein dringend benötigtes pädagogisch begründetes religionspädagogisches Handlungskonzept zu entwickeln. Er untersucht verschiedene pädagogische Ansätze, zeigt, dass und wie die religionssensible Erziehung aus der Jugendhilfe auf die Elementarpädagogik übertragen werden kann und belegt durch eine empirische Untersuchung, dass religionssensible Angebote religionspädagogisches Handeln und pädagogische Handlungskonzepte verbinden. Die Ergebnisse ermöglichen Kindertageseinrichtungen in konfessioneller und auch nicht konfessioneller Trägerschaft, Kinder mit ihren existenziellen, religiösen und philosophischen Fragen nicht allein zu lassen, sondern pädagogisch zu begleiten. Judith Weber, Dipl. Theol. und Dipl. Päd., ausgebildete Pastoralreferentin und tätig in der Fortbildung von Erzieherinnen, war Lehrerin an der Katholischen Fachschule und Dozentin an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg. Seit April 2014 leitet sie die Abteilung Erwachsenenpastoral und das Familienreferat im Erzbischöflichen Seelsorgeamt Freiburg.
Die Jüngsten in der Kita

Die Jüngsten in der Kita

Author: Waltraud Weegmann, Carola Kammerlander
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170277960
Pages: 341
Year: 2010-06-10
Bund, Länder und Kommunen haben den beschleunigten Ausbau der Kindertagesbetreuung für die Null- bis Dreijährigen ganz oben auf die politische Agenda gesetzt. Die Einrichtungen zur Kinderbetreuung stehen dabei sowohl organisatorisch als auch im Hinblick auf die Qualifikation der Mitarbeiter und die notwendigen pädagogischen Konzepte vor großen Herausforderungen. Denn: die Jüngsten in der Kita haben andere Bedürfnisse als ältere Kinder. Das Handbuch schließt eine bislang bestehende Lücke in der Fachliteratur, indem es die Krippenpädagogik nicht mehr als rein pädagogisches Thema begreift, sondern einen umfassenderen Blick ermöglicht. Der erste Teil des Handbuchs führt in die historischen, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Krippenpädagogik ein. Teil zwei lenkt den Blick auf frühkindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse und stellt den klassischen Ansätzen aus Bindungsforschung und Entwicklungspsychologie aktuelle Ergebnisse der Hirnforschung gegenüber. Der dritte Teil stellt "Grundpfeiler" der frühpädagogischen Forschung dar, während der vierte Teil dann die Konsequenzen für die pädagogische Arbeit und das Qualitätsmanagement in Krippen zieht.
Beobachten und Dokumentieren im pädagogischen Alltag

Beobachten und Dokumentieren im pädagogischen Alltag

Author: Petra Völkel, Susanne Viernickel
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3451814692
Pages: 176
Year: 2018-07-02
Dieses Buch zeigt, wie Erwachsene durch systematische Beobachtung und Dokumentation Kinder noch besser oder vielleicht auch ganz anders kennenlernen können. Kernstück des Buches sind Verfahren zur systematischen Beobachtung und Dokumentation unterschiedlicher Aspekte kindlicher Entwicklungs- und Bildungsprozesse.
Einstein in der Kindertagesstätte

Einstein in der Kindertagesstätte

Author: Susann Bialas
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640495748
Pages: 39
Year: 2009-12-17
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,2, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Einstein-Jahr 2005, dem 50. Todestag von ALBERT EINSTEIN, wurde die Spezielle Relativitätstheorie 100 Jahre alt. Im selben Jahr endete in acht Kindertageseinrichtungen der Stadt Stuttgart eine dreijährige Projektphase zur Erprobung eines Konzepts mit dem Namen Einstein in der Kindertageseinrichtung. Dabei handelt es sich um ein frühpädagogisches Konzept, dessen Entwicklung bereits 2001 durch das Jugendamt der Stadt Stuttgart begann. Ein Jahr später wurde das Institut für angewandte Sozialisationsforschung/Frühe Kindheit e.V. (infans) beauftragt, ihr neuartig entwickeltes Handlungskonzept, das 10-Stufen-Projekt-Bildung, welches auf den in den Jahren 1997-2000 unter anderem in Brandenburger Kindertageseinrichtungen gesammelten Ergebnissen des Modellprojekts Zum Bildungsauftrag in Kindertageseinrichtungen basiert, unter Stuttgarter Bedingungen zu testen. Dabei wurden die ursprünglich zehn Arbeitsmodule für das Einstein-Konzept in fünf Module zusammengefasst, die im zweiten Kapitel näher erläutert werden. Die Erprobung in den acht ausgewählten so genannten „Laborkitas“ mit rund 700 Kindern, ihren Eltern und über 100 Fachkräften des Jugendamt Stuttgart verlief so erfolgreich, dass die Kindertageseinrichtungen in einem bundesweitem Wettbewerb als die besten Deutschlands ausgezeichnet wurden. Seit Beginn des Jahres 2006 arbeitet infans in Zusammenarbeit mit verschiedenen Trägern in Baden-Württemberg daran, das Konzept über die „Laborkitas“ hinaus auf alle Einrichtungen der Träger zu übertragen. Ziel ist es, auf der Grundlage des infans-Konzepts die Vorgaben des Baden-Württembergischen Orientierungsplans für Kindertageseinrichtungen zu erreichen. Auch in Stuttgart sollen bis 2012 alle 170 städtischen Kindertageseinrichtungen auf dieser Basis arbeiten. Dabei ist die Entwicklung von Betreuungseinrichtungen mit Bildungsauftrag zu Bildungseinrichtungen mit Betreuungsauftrag als kontinuierlicher Transferprozess geplant, dessen letzte Stufe im Jahr 2010 beginnt. Die Orientierung aller Einrichtungen an dem im Projekt von 2003-2005 entwickelten Bildungskonzept und die entsprechende Umstellung der pädagogischen Arbeit ist eine tief greifende Veränderung, die nur stufenweise erreicht werden kann. Nach den acht „Laborkitas“ aus der Projektphase haben seit 2006 19 weitere Kindertageseinrichtungen mit der konsequenten Umsetzung des Bildungskonzepts Einstein in der Kindertageseinrichtung begonnen.
Early Childhood Education and Care in Europe

Early Childhood Education and Care in Europe

Author:
Publisher:
ISBN: 9292010077
Pages: 186
Year: 2009
This study explores the available cross-national data and national policies on early childhood education and care ... in Europe.
The wisdom of practice

The wisdom of practice

Author: Lee S. Shulman, Suzanne M. Wilson
Publisher: Jossey-Bass Inc Pub
ISBN: 0787972002
Pages: 587
Year: 2004-04-01
What do teachers need to know in order to teach well? How important is the depth and quality of teachers' content knowledge as a critical aspect of their ability to teach? How can teachers best be educated, and how can we assess their accomplishments as teachers? In what ways is the professional preparation of teachers comparable to the preparation of physicians and other members of learned professions? What kinds of educational research can provide deeper understanding of teaching, learning, and the reform of education? These are just some of the many questions answered in this landmark collection of Lee Shulman's best work. A pioneer in the field of teaching and teacher research, Shulman's work and thinking have long influenced teachers and researchers. But while Shulman is one of the most widely cited scholars in education, his writings have been scattered among a variety of books and journals—until now. The Wisdom of Practice at last makes Shulman's major works on K-12 education and teacher education available in one volume. His interests in teaching of all sorts—in K-12 schools, in teacher education, in graduate programs for educational researchers, in liberal education—have been diverse. The essays included touch on such wide-ranging topics as the psychology of school subjects, medical problem solving, teacher knowledge, performance assessment, teaching in higher education, the scholarship of teaching and learning, the characteristics and pedagogies of the professions, the role of cases in professional education and research, and the character of relevant and rigorous educational research.
Toddler day care

Toddler day care

Author: Robin Lynn Leavitt, Brenda Krause Eheart
Publisher: Free Press
ISBN:
Pages: 163
Year: 1985-08

Assessment in Early Childhood Settings

Assessment in Early Childhood Settings

Author: Margaret Carr
Publisher: SAGE
ISBN: 1412931584
Pages: 224
Year: 2001-06-05
`This is an invigorating and very thought-provoking text, that I would recommend to all early years professionals, parents and citizens interested in developing their understanding of early years philosophy in action, which is directly linked to a compelling research paradigm and deep reflection alongside a sound theoretical base' - Early Years `I would recommend this book to practitioners interested in reflecting on their own practice and approach to assessment. The insights provided are thought-provoking and promote a practical and positive approach to early years assessment' - Early Talk `This thoughtful book challenges the standard assessment process that is commonly employed within the context of early years provision. For any practitioners working in early years setting this is a powerful and exciting book that helps to remind us that the child must be placed centrally within the assessment process, not as a recipient but as a proactive contributor to the situation'- Child Language Teaching and Therapy `This is a highly relevant text as some UK early childhood educators become engulfed with avalanches of tick sheets! A most useful book which contributes to the current vital debate about when, what and how we should access young children's progress' - T.A.C.T.Y.C Newsletter `I found Margaret Carr's book fascinating... the ideas and arguments put forward are well worth mulling over' - Early Years Educator `This is an inspiring book from bilingual, bicultural New Zealand about revolutionizing the assessment of young children's learning and progress.... I hope this book inspires United Kingdom practitioners to set out on learning story journeys' - Nursery World `This book manages to blend recognized theory and recent research with practice. I found it easy, and sometimes enjoyable, to read; it provided plenty of "food for thought" as well as references on "how to". I would recommend it to all early childhood practitioners, not just those considering their current assessment procedures, as the chapters focusing on the child as a learner are of value on their own' - Julia Browne, Goldsmiths Association for Early Childhood This book shows that an early childhood setting can be described as a learning place in which children develop learning dispositions such as resilience in the face of uncertainty, confidence to express their ideas, and collaborative and thoughtful approaches to problem-solving. These dispositions provide the starting point for life-long learning. The author asks: How can we assess and track children's learning in the early years in a way that includes learning dispositions and avoids the pitfalls of over-formal methods, whilst being helpful for practitioners, interesting for families, and supportive for learners? The book - describes a way of assessment that stays close to the children's real experiences and provides an alternative to mechanistic and fragmented approaches, - shows how practitioners can assess what really matters: those learning dispositions (interest, involvement and perseverance for example) that provide a foundation for life-long learning. The book is about weaving theory and practice: theorizing development and learning as reflected in assessment practice. The author also argues that unless we find ways to assess complex outcomes in early childhood they will be excluded from the teaching and the learning. Simple and low level outcomes and goals will take their place. The theoretical ideas and arguments are illustrated throughout by transcripts and stories of children in a range of early childhood settings. At every turn in the journey it asks: How is this reflected in a real life context? It documents the voices of children, practitioners and parents as the learning story develops.
Learning Stories

Learning Stories

Author: Margaret Carr, Wendy Lee
Publisher: SAGE
ISBN: 144625819X
Pages: 168
Year: 2012-03-19
Shortlisted for the 2013 Nursery World Awards! Margaret Carr's seminal work on Learning Stories was first published by SAGE in 2001, and this widely acclaimed approach to assessment has since gained a huge international following. In this new full-colour book, the authors outline the philosophy behind Learning Stories and refer to the latest findings from the research projects they have led with teachers on learning dispositions and learning power, to argue that Learning Stories can construct learner identities in early childhood settings and schools. By making the connection between sociocultural approaches to pedagogy and assessment, and narrative inquiry, this book contextualizes Learning Stories as a philosophical approach to education, learning and pedagogy. Chapters explore how Learning Stories: - help make connections with families - support the inclusion of children and family voices - tell us stories about babies - allow children to dictate their own stories - can be used to revisit children's learning journeys - can contribute to teaching and learning wisdom This ground-breaking book expands on the concept of Learning Stories and includes examples from practice in both New Zealand and the UK. It outlines the philosophy behind this pedagogical tool for documenting how learning identities are constructed and shows, through research evidence, why the early years is such a critical time in the formation of learning dispositions. Margaret Carr is a Professor of Education at the University of Waikato, New Zealand. Wendy Lee is Director of the Educational Leadership Project, New Zealand.
Projekt Lernwerkstatt

Projekt Lernwerkstatt

Author: Theresia Friesinger, C. Fader, A. Zellmer, C. Herrmann, E. Schwarz, A. Pflüger
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638043681
Pages: 151
Year: 2008-05-09
Projektarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Esslingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Frühkindliche Bildung ist zurzeit das breit diskutierteste Thema – ob in Orientierungs- oder Bildungsplänen für Kindertageseinrichtungen der Bundesländer oder bei der Implementierung von ganzheitlichen Kindertagesstättenkonzepten in den Städten und Gemeinden wie z.B. das Infans-Konzept oder das Early-Excellence-Konzept (EEC) aus England. Die Notwendigkeit der Bildung für die Kleinsten unserer Gesellschaft wird hervorgehoben und immer mehr in die Betreuungs- und Erziehungseinrichtungen für Vorschulkinder integriert. Dabei bedarf es aber neben theoretischen Kenntnissen für die ErzieherInnen auch praktischer Anleitung und Umsetzungs- sowie Anregungsbeispiele, um ihnen die oft noch sehr mit Schulcharakter und teils mit Berührungsängsten besetzten (neuen) Bildungsbereiche näher zu bringen. Der Aufbau einer Lernwerkstatt an der Hochschule Esslingen ist ein wesentlicher Teil davon. Durch sie erhalten Studierende des Studiengangs „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ als auch Kinder, ErzieherInnen und Eltern die Möglichkeit sich in die Welt der Mathematik, Technik und Naturwissenschaften zu begeben und die Phänomene unseres täglichen Daseins zu erforschen und zu erleben.